real.life - ein surreales chat-stück

Junge Theaterfabrik

Prèmiere: 22.10.2015 - 8 Vorstellungen

Mitwirkende: Priska Baumann, Anna Furter

Nathanael Kleeb. Berkan Sakunoglu,

Jan Streit, Robert von Dewitz

Zum Stück

Sechs Chatter, eine Nacht: wenn die Welt schlafen geht, beginnt eine andere zu existieren. Im virtuellen Raum treffen sich die verschiedensten Typen, frisch Verliebte, einsame Herzen, Abenteurer, Spinner und Verzweifelte – neugierige Menschen, die Kontakt suchen mit der Welt und mit sich selbst. Das chat.stück real. life beleuchtet die Suche nach dem Echten im Virtuellen und die Freiheit, die der virtuelle Raum verspricht: die Freiheit, sich Masken überzustreifen und mit diesen ungehemmt zu flirten und zu kommunizieren. Im Wechsel der Identitäten, der Geschlechter, des Sprachmilieus erleben sie ultimative Möglichkeiten. Und plötzlich, am frühen Morgen, fragt einer: Sollen wir uns treffen – «in echt»? Das Wagnis «real.life» kann beginnen.